Série de conférences. « Mauerschau – Die DDR als Film. Beiträge zur Historisierung eines verschwundenen Staates », Bielefeld (11.4. – 18.7.2018)

Le Mur-spectacle : la RDA en tant que film. Contribution à l’historicisation d’un Etat disparu, Université de Bielefeld, 11 avril au 18 juillet 2018

https://networks.h-net.org/node/79435/discussions/1546952/ank-ringvorlesung-mauerschau-%E2%80%93-die-ddr-als-film-beitr%C3%A4ge-zur

Colloque Munich. Gute Erinnerungen an böse Zeiten – Nostalgie in „posttotalitären“ Erinnerungsdiskursen nach 1945 und 1989

De bons souvenirs de mauvaises époques – la nostalgie dans les discours mémoriels « post-totalitaires » après 1945 et après 1989.
Munich, 18 au 20 avril 2018

https://www.hsozkult.de/event/id/termine-36600?utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2018-3&utm_campaign=htmldigest&utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2018-3&utm_campaign=htmldigest

Im Moment. Fotografie aus Sachsen und der Lausitz (Görlitz, 8-10 Mar 18)

Un colloque sur la photographie en Saxe et dans la Lausitz, du 8 au 10 mars à Görlitz. On notera deux communications prévues sur le photographe Christian Borchert et ses portraits d’écrivains et d’artistes.

https://arthist.net/archive/17413

Peut-on encore enseigner la RDA ? Berlin, 7 février 2018

Alles gesagt? Die DDR in der akademischen Lehre

Immer wieder ist zu hören, die DDR sei „ausgeforscht und überforscht“. Dem widersprechen die vielen auf den Markt drängenden Bücher, die hohe Anzahl an Veranstaltungen und Förderprogrammen sowie die (zum Teil neu entstehenden) Gedenkorte und tagesaktuellen Debatten. Weniger bekannt ist hingegen, wie stark die DDR-Geschichte an den Universitäten vertreten ist und auf welche Weise die Forschungsergebnisse in den Hochschulen vermittelt werden.

Lire la suite :

https://www.hsozkult.de/event/id/termine-36083?utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2018-1&utm_campaign=htmldigest&utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2018-1&utm_campaign=htmldigest

Conférence sur les méthodes d’espionnage de la Stasi à l’étranger : « Vom Mythos der guten HV A ». Berlin, 15 janvier 2018.

 

Conférence organisée à l’occasion du 28 ème anniversaire de l’occupation du siège de la Stasi par des citoyens de RDA

(Voir lien en dessous du texte de présentation)

Montag, 15. Januar 2018, Berlin

Führung und Gespräch

Vom Mythos der guten HV A

Methoden und Machenschaften der DDR-Auslandsspionage

Als DDR-Bürgerinnen und -Bürger am 15. Januar 1990 die Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg stürmten, hängten Mitarbeiter der Auslandsspionage-Abteilung der Stasi, der HV A, ein weißes Laken mit der Aufschrift « Aufklärung » an ihr Gebäude. Sie versuchten sich damit von den Machenschaften der Stasi zu distanzieren. Das Erstaunliche: es wirkte. Den selbsterklärten « Kundschaftern des Friedens » gelang es, sich als « Aufklärer » mit weißen Westen zu inszenieren, die mit der Repression im Inland nichts zu tun hatten. Continuer la lecture de « Conférence sur les méthodes d’espionnage de la Stasi à l’étranger : « Vom Mythos der guten HV A ». Berlin, 15 janvier 2018. »

Die Partei hat immer recht! Anspruch, Wirklichkeit und Aufarbeitung der kommunistischen Parteien in der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen ab 1970

Comparaison des partis communistes en RDA et en Pologne

Programme du colloque des 8 et 9 décembre 2017, Darmstadt.

https://www.hsozkult.de/event/id/termine-35865?title=die-partei-hat-immer-recht-anspruch-wirklichkeit-und-aufarbeitung-der-kommunistischen-parteien-in-der-deutschen-demokratischen-republik-und-der-volksrepublik-polen-ab-1970&recno=27&page=2&q=&sort=&fq=&total=726